zum mitnehmen
  Startseite
    Pullover
    Poncho
    Stricktasche
    stricken
    sonstiges
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   Helge strickt
   Fleur de la laine
   Wollywood
   Stricknetz
   Das Wollschaf
   Ricarda strickt
   Strickgeflüster
   Englische Links:
   
   Musik zum Stricken
   Cast off knitting Club
   KNITTY
   Xtrem Knitting


[Vor] [Zurück]
[Liste] [Zufall]
Powered by RingSurf!


http://myblog.de/chunkyknit

Gratis bloggen bei
myblog.de





stricken

Die verstrickte Dienstagsfrage - Woche 23/2007

Was war das größte Teil (z. B. Tuch, Restedecke, Mantel), das du jemals gestrickt hast? Gibt es Bilder davon?


Mein größtes Strickwerk ist eindeutig ein Poncho in Nadelstärke 15 mit großen Zöpfen. Die Bilder stehen unter dem Thema Poncho, ich verlinke sie aber auch hier nochmal. Weitaus länger hab ich für eine Strickjacke in Nadelstärke 6 gebraucht. Sie war fast knielang. Da gibts leider keine Bilder mehr von. In der gleichen Kathegorie könnte der Patentpullover stehen, an dem ich grad stricke. Der droht aber momentan eher zum Ufo zu werden als fetig...

Hier der Poncho:



6.6.07 18:23


Die verstrickte Dienstagsfrage - Woche 18/2007

Wohin begleitet dich dein Strickzeug? Hast du ein extra Strickstück für unterwegs? Strickst du auch unterwegs beim Wandern, z. B. heute bei der 1. Mai-Wanderung?

Ich stricke am liebsten zu Haus, wenn ich meine Ruhe habe. Gelegentlich hab ich auch mal Lust an der frischen Luft oder in der Sonne zu relaxen dabei, dann kommt das Strickzeug eben mit in den Park. Einige Male hab ich es auch schon mit auf Dienstreisen genommen, um lange Abende im Hotelzimmer besser nutzen zu können. Alles in Allem kommt mein Strickzeug aber nicht sehr viel umher. Die Frage hat mich allerdings auf den Gedanken gebracht, das Stricken bei solchen Gelegenheiten öfter mal mit einzuplanen, dann komm ich auch öfter dazu. In diesem Sinne, danke für die Anregung! :-)
2.5.07 18:03


Die verstrickte Dienstagsfrage - Woche 17/2007

Wie ausführlich wollt Ihr über den Fortschritt eines bestimmten Strickprojektes in den Blogs lesen? Welche Projekte und Details interessieren Euch dabei am meisten?


Das Wollschaf bedankt sich bei Arlene!

Im Grunde ist dabei alles interessant was vom Selbstverständlichen abrückt. Also, schwierige Stellen, Änderungen zum Originalmuster usw. Natürlich ist für jeden was anderes selbstverständlich, je nach Können. Daher denke sollte die/der BloggerIn aus der eigenen Sicht schreiben, wem dabei etwas fehlt, kann ja nachfragen.

wollige Grüße, trotz steigender Temeraturen ;-)

Helge
24.4.07 18:10


Die verstrickte Dienstagsfrage - Woche 15/2007

Ich stricke, aber ...
(führe diese Aussage nach eigenem Gutdünken weiter)


Das Wollschaf bedankt sich bei Tammina!

Ich stricke, aber leider nicht sehr viel. Es ist nicht mein einziges Hobby aber es braucht viel Zeit und die fehlt mir viel zu oft :-(
Ansonsten gibt es kein "aber" dabei, ich stricke!
12.4.07 19:42


Die verstrickte Dienstagsfrage - Woche 14/2007

Habt ihr eine Lieblings-Stricknadelmarke ? Oder ist für euch die Marke egal, denn ich habe festgestellt, das z.B. die Qualitäten der Bambusnadeln doch ganz schön unterschiedlich sind....


Das Wollschaf bedankt sich bei Karin

Ich habe Lieblingsstricknadeln in meinem Vorrat aber eine besondere Marke ist nicht dabei. Das hat sich schnell beim Stricken herausgestellt, welche sich gut machen und welche schwieriger zu bedienen sind. Am besten stricken sich meine Addi Rundstricknadeln aus Metall, da rutscht die Wolle am besten. Und am liebsten strick ich mit meinen langen Rosenholznadeln.

LG,

Helge
3.4.07 18:45


Die verstrickte Dienstagsfrage - Woche 12/2007

Ganz konkret: Kauft Ihr neues Strickmaterial im Online-Versandhandel oder in einem Laden?
Das Wollschaf bedankt sich bei
Tammina!

Sowohl als auch. Wenn mir ein Modell aus dem Internet gefällt und es das als Strickpackung gibt, ist es ok für mich. Lieber stöbere ich allerdings direkt im Laden. Meine letzte Wolle hab ich auch im Geschäft gekauft. Beides hat seine Vor- und Nachteile denke ich.
21.3.07 20:12


Die verstrickte Dienstagsfrage - Woche 10/2007

Wieviel % Eurer Modelle fallen unter:

- Stricken um des Strickens Willen
- Stricken, weil Du's selbst brauchst
- Stricken, weil dir jemand einen Auftrag gibt
- Stricken, weil ein Geschenk benötigt wird
- Stricken für einen guten Zweck?

Das Wollschaf bedankt sich bei Ute!

Das ist eine gute Frage, da hab ich noch gar nicht drüber nachgedacht. Spontan würde ich sagen:

- Stricken um des Strickens Willen - 40%
- Stricken, weil Du's selbst brauchst - 50%
- Stricken, weil dir jemand einen Auftrag gibt - 10%

Die letzteren sind noch nicht vorgekommen. Die ersten beiden überschneiden sich ziemlich. Wirklich brauchen tue ich wohl weniger von dem was ich stricke, ich stricke schon um des strickens willen, machs dann aber so, dass ich es auch tragen kann. Auf Wunsch (Auftrag) hab ich früher öfter gestrickt, meist Schals für Freunde und Bekannte, auch eine reine Damenjacke war mal dabei. Das kam jetzt aber schon länger nicht mehr vor. Der hier im Blog beschriebene Poncho war auch nicht für mich, den wollte ich einfach so mal stricken.
6.3.07 17:50


Die verstrickte Dienstagsfrage - Woche 07/2007

Nehmt ihr regelmässig an Stricktreffs teil? Falls ja, was gefällt euch daran? Falls nein, gibt es in eurer Nähe keinen oder sind eure Erfahrungen damit nicht so toll?

Das Wollschaf bedankt sich beim Wollwurm!


Ich weiß von keinem Stricktreff in meiner Nähe. Teilnehmen würde ich sehr gerne, wenn die Bedingungen stimmen. Das heißt, es müsste eine altersmässig passende (um 30) oder zumindest gut durchmischte Gruppe sein damit ich mich da auch wohlfühlen würde. Aber mangels Angebot hat sich auf dieser Ebene, wie gesagt, bisher nichts ergeben.
13.2.07 19:03


Die verstrickte Dienstagsfrage - Woche 03/2007

Was hat sich an eurem Strickverhalten geändert, seit ihr Strickblogs lest oder selber einen schreibt? Welche zusätzlichen Erfahrungen habt ihr gemacht?

Das Wollschaf bedankt sich bei Tammina

Also stricktechnisch gesehen hat sich verändert, dass ich schon versuche regelmäßiger an meinen Projekten zu stricken, um mal wieder einen Fortschritt bloggen zu können. Ich bin etwas motivierter dabei, wenn ich darüber berichten kann.

Ansonsten haben mich natürlich andere Beiträge auf neue Ideen gebracht und die Dienstagsfrage hat sich zu einer festen Institution gemausert. Insgesamt find ich es schön einerseits über meine Strickerei zu plaudern und Bilder zeigen zu können, andererseits kann ich sehen wie andere Leute ticken die stricken.

LG,

Helge
16.1.07 20:36


Die verstrickte Dienstagsfrage - Woche 02/2007

Am 9. Juni findet wieder der "world wide knit in public day" statt, also sozusagen der internationale Tag des Strickens, an dem sich StrickerInnen an einem öffentlichen Ort treffen, um gemeinsam ihrem Hobby zu fröhnen.
Wie findet ihr die Idee? Würdet ihr selbst gern bei einem Treffen in eurer Nähe dabei sein oder sogar selbst eins organisieren wollen?

Das Wollschaf bedankt sich bei Mir!

Ich habe die Frage gestellt, weil es diesen Tag schon seit 2005 mit steigenden Teilnehmerzahlen überall in der Welt gibt. Aber in Deutschland scheint sich nicht viel zu tun. Auch für dieses Jahr gibt es auf der offiziellen Seite >http://www.wwkipday.com/< z.B. in den USA schon über 100 Anmeldungen für Treffs und in Deutschland nur eine einzige. Ich finde die Idee super, StrickerInnen auf diese Art zusammenzubringen und unser aller Hobby so zu feiern. Ich würde gern an einem Treffen in meiner Nähe Teilnehmen, doch es gibt schlichtweg keins. Daher werde ich versuchen selbst eines in Braunschweig ins Leben zu rufen. Ich hoffe dabei die Unterstützung eines Wollgeschäfts zu bekommen. Obwohl der Aufwand nicht so groß ist, fehlt mir die Zeit alles selbst zu machen. Ich hoffe es klappt!
Ihr findet die Bedingungen auf der offiziellen Seite. Kurz zusammengefasst müsst ihr nur einen geeigneten Ort finden, am besten mit einer Rückzugsgelegenheit für schlechtes Wetter und einer Toilette in der Nähe. Kleine Plakate oder Flyer lassen sich schnell basteln, Vorlagen gibt es bereits im Internet (einfach googeln). Im Grunde reicht es doch schon, wenn man sich mit ein paar Bekannten im Park verabredet, ein kleines Picknick mitnimmt und ein paar Stunden strickt. Dann noch ein paar Fotos gemacht und diese hinterher ins Netz gestellt (kann auf der offiziellen Seite eingestellt werden. Wer soetwas planen kann und möchte, kann dieses Treffen dann bis zum 25. Mai auf der offiziellen Seite anmelden. Es wäre doch toll, wenn dadurch ein paar mehr Treffs entstehen würden und Deutschland nicht wie weißer Fleck auf der Strick-Landkarte aussehen würde

Also, Strickerinnen und Stricker von Deutschland (und der Welt), vereinigt Euch!!!

Liebe Grüße

Helge

P.S. Danke an das Wollschaf für die Veröffentlichung meiner Frage!!!
9.1.07 19:42


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung